Unter unterschiedlichen Namen firmiert hier seit 1997 eine Galerie, die von Jochen Kienzle geführt wird.

 

Schwerpunkt der 2009 gegründeten Stiftung ist die Vermittlung von Kunst – so schlicht und einfach kann es sein. Der umtriebige Jochen Kienzle  fungiert als Initiator und Partner von Projekten zur Förderung von künstlerischen Außenseiterpositionen und der Wiederentdeckung „vergessener“ Künstler. Hierbei wird insbesondere deren gesellschaftliche Relevanz thematisiert, Provokation und der damit erzwungene Perspektivenwechsel bilden die Agenda des Stiftungsgründers.  Ein Schwerpunkt der Sammlung ist die Kunst der 1970er Jahre aus den USA, speziell New York, sowie Europa.

 

Die Ausstellungen im schönen Showroom an der Bleibtreustraße wechseln cia. halbjährlich, es gibt aber auch Buchpräsentationen, Lesungen oder Podiumsdiskussionen. Darüber hinaus offeriert Kienzle mit seiner Art Commission Sammlern Verkauf und Vermittlung von Kunstwerken.

 

Bleibtreustraße 54 – Charlottenburg / 030 315 070 13 / Do – Fr 14:00-19:00 Sa 11:00-16:00 /  kienzleartfoundation.de / Stadtbahn Savignyplatz – Bus M49 - Bus X34 Savignyplatz - U2 Ernst Reuter Platz  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Jüdische Kulturtage 07.-17.November 2019

 

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen. Mehr Informationen – hier.  

 

Südwestpassage Kultour – 09.-10.November 2019

 

Bereits zum zwölften Mal findet in Friedenau die Südwestpasssage Kultour statt. Ateliers, Werkstätten und Galerien sind geöffnet und das Publikum ist herzlich eingeladen, Entdeckungen zu machen und in die Welt der Friedenauer Kreativszene einzutauchen. Darüber hinaus gibt es Führungen und Künstlergespräche. Alle Infos – hier.

 

Around The World In 14 Films – 21.-30.November 2019

 

Einmal im Jahr stellt das Independant Festival vierzehn herausragende Werke des jungen Weltkinos vor.  Alle Filme sind erstmals in Berlin zu sehen. Zuvor wurden sie auf den führenden Filmfestivals von Cannes, Locarno, Rotterdam, San Sebastián, Sundance, Toronto oder Venedig diskutiert, gefeiert und ausgezeichnet. Gäste, Filmgespräche, Sonderreihen, Special Events sowie ein herausragender deutscher Film des Jahres ergänzen das Programm.  Alle Informationen – hier.