Ebenfalls ursprünglich für Lehre und Forschung ursprünglich gegründet befindet sich das Architekturmuseum in der Bibliothek der TU und zeigt Architekturzeichnungen preußischer Architekten des 19. und 20. Jahrhunderts. Gegründet wurde das Museum bereits 1885 und erlitt im Zweiten Weltkrieg erhebliche Schäden und Verluste in der Sammlung. Inzwischen ist der Bestand wieder auf über 100.000 Zeichnungen angewachsen.

 

Eine kleine aber feine Schau zur Berliner und deutschen Architekturgeschichte und der Entwicklung der Architektur in Berlin.    

 

Straße des 17. Juni 150 – Charlottenburg / 030 31 42 31 16 / Mo-Do 12.00 – 16:00 / architekturmuseum.ub.tu-berlin.de / U2 Ernst-Reuter-Platz - Bus 245 - Bus M45 Marchstraße oder Bus 100 - Bus 200 Hertzalle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Berlin 18/19 – 23.November 2018 – 19.Mai 2019

Die Sonderausstellung im Märkischen Museum widmet sich den Geschehnissen der Novemberrevolution in Berlin und ihren bis heute sichtbaren Nachwirkungen. Was passierte nach dem 9. November 1918 an der Spree? Wie sah der Revolutionsalltag der Berlinerinnen und Berliner aus? Welche Vorgeschichte hatte der Januaraufstand von 1919, und warum wurden im März desselben Jahres ganze Stadtviertel zum Bürgerkriegsgebiet? Die Sonderausstellung zeigt das großstädtische Leben in der Revolutionsphase und beleuchtet die Hintergründe der Gewalteskalation. Alle Infos - hier