Restaurants in Berlin: Die Restaurant- & Foodszene

Berlin hat sich zum deutschen Zentrum für Foodies entwickelt; je internationaler die Stadt wurde und wird, um so grossartiger wird das Angebot an Restaurants. Das gastromonische Berlin wird in Windeseile erwachsen mit den üblichen Irrwegen, die dieser Entwicklungsprozess mit sich bringt. Typisch Berlin Style ist, dass man das Chi-Chi nicht liebt, der Trend zur regionalen, saisonalen, einfachen Küche ist wie gemacht für diese Stadt. Inzwischen nennt Berlin auch 20 Lokale mit einem oder zwei Michelin Sternen sein Eigen, Lokalmatador Tim Raue wurde kürzlich als nur einer von zwei deutschen Köchen unter die Top 50 in der Liste der World's 100 Best Restaurants gewählt.         

 

Aber das Erwachsenwerden bringt auch Nachteile; Nachteil eins - die Spontanität, die man früher noch beim Essen gehen hatte, geht verloren. In guten und angesagten Lokalen müssen Sie spätestens bis Mitte der Woche reserviert haben, wenn Sie Freitag oder Samstag Abend einen Tisch bekommen wollen. Nachteil zwei - vieles, was gehypt wird, hält nicht stand. Einige Gastronomen glauben so fest an ihr Konzept, daß sie den Servicegedanken etwas vernachlässigen. Und - nichts gegen Lockerheit und Nonchalance, aber ab einem gewissen Anspruch an die Qualität dessen, was man präsentiert und dessen, wo man sich positioniert, sollte der Service auch mithalten können und seine Kompetenz nicht nur in der internationalen Pose der Lässigkeit bestehen.

 

Meine Liste ist subjektiv; Sie werden es finden das Restaurant in Berlin, das für Ihren Anlass passend ist. 

 

       

News

 

Jazz in den Ministergärten – 18.Oktober 2019

 

Die Landesvertretungen Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,  Rheinland-Pfalz, Saarland, und Schleswig-Holstein präsentieren besten Jazz aus ihren Bundesländern. 16 Bands sorgen für feine Klangerlebnisse – alle Infos hier. 

 

Berlin Food Week – 21.-27.Oktober 2019

 

Die Berlin Food Week ist das vielfältigste Food-Festival Deutschlands: Seit 2014 präsentieren sich hier in der ganzen Stadt Köche, Gastronomen, Food-Entrepreneure, Manufakturen und Marken aus Berlin, Deutschland und der Welt. Sie alle vereint die Berlin-typische Leidenschaft dafür, Neues auszuprobieren, Stile zu mixen und mutige Experimente zu machen. Und der Spaß daran, die Food-Metropole mit all ihren kulinarischen Facetten zu feiern, zu schmecken und zu erleben. Alle Infos – hier.

 

3 Tage Kunst – Messe für Gegenwartskunst – 01.-03.November 2019 

 

Die Messe „3 Tage Kunst“ ist eine temporäre Plattform Künstler, die im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf leben und arbeiten. Ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury präsentieren sie ihre Werke in der Kommunalen Galerie Berlin. Die kunstinteressierte Öffentlichkeit hat Gelegenheit, aktuelle Werke unterschiedlicher Genres zu entdecken: Fotografie, Druckgrafik, Malerei und Objekte. Weitere Informationen  - hier.

 

Schöneberger Art – 02.-03.November 2019

 

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der Rundgang durch offene Ateliers und Galerien satt; 87 Künstler und 12 Galerien sind beteiligen sich und zeigen die vielfältige Kunstszene in Schöneberg. Alle Infos – hier   

 

Jüdische Kulturtage 07.-17.November 2019

 

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen. Mehr Informationen – hier.