Auch ein Laden in dem einfach alles zusammen passt: Ambiete, Auswahl, Service und Wohlfühlfaktor. Das Interior ist denkmalgeschützt, zu DDR Zeiten war hier eine Philatelie beheimatet, und die Inneneinrichtung ist ein Pfund das die beiden Betreiber stilsicher aber behutsam einsetzen. Was das Briefmarkenweine aber zu einem echten Lieblingsort  macht ist die Herzlichkeit und die Professionalität mit der man hier agiert.

 

Zu trinken gibt es Wein ausschließlich aus Italien mit Sachverstand ausgewählt und zu sehr kundenfreundlich kalkulierten Preisen, viele Positionen kann man auch glasweise bekommen. Die Karte ist hand gemalt mit vielen Erklärungen zu den unterschiedlichen Anbaugebieten und Trauben, aber ich würde mich auf den Service verlassen um das Richtige zu finden.   

 

Jeden Abend steht ein Pastagericht auf der Karte, dazu Antipasti Teller mit hochwertigen Zutaten und kleine Panninis oder Tramenzzinis; als Weinbegleitung passt das alles ganz hervorragend und die Qualität der Speisen ist durchweg gut.

 

Und so trinkt man seinen Rosso mitten auf der etwas unwirklich anmutenden, unwirtlichen Karl-Marx Allee mit Blick auf DDR Architektur und Gebäude, deren Wohnungen zu Mauer Zeiten sehr begehrt waren und ausschließlich der Nomenklatura zugewiesen wurden, und freut sich, dass die Gastgeber das Wagniss eingegangen sind, hier eine Weinbar für jedermann zu eröffnen.   

                  

Karl Marx Allee 99 – Friedrichshain /  030 420 252 935  / Mo-Sa 19:00-24:00 / www.briefmarkenweine.de / U5 Weberwiese – Bus 347 Weberwiese    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

 

Jazz in den Ministergärten – 18.Oktober 2019

 

Die Landesvertretungen Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,  Rheinland-Pfalz, Saarland, und Schleswig-Holstein präsentieren besten Jazz aus ihren Bundesländern. 16 Bands sorgen für feine Klangerlebnisse – alle Infos hier. 

 

Berlin Food Week – 21.-27.Oktober 2019

 

Die Berlin Food Week ist das vielfältigste Food-Festival Deutschlands: Seit 2014 präsentieren sich hier in der ganzen Stadt Köche, Gastronomen, Food-Entrepreneure, Manufakturen und Marken aus Berlin, Deutschland und der Welt. Sie alle vereint die Berlin-typische Leidenschaft dafür, Neues auszuprobieren, Stile zu mixen und mutige Experimente zu machen. Und der Spaß daran, die Food-Metropole mit all ihren kulinarischen Facetten zu feiern, zu schmecken und zu erleben. Alle Infos – hier.

 

3 Tage Kunst – Messe für Gegenwartskunst – 01.-03.November 2019 

 

Die Messe „3 Tage Kunst“ ist eine temporäre Plattform Künstler, die im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf leben und arbeiten. Ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury präsentieren sie ihre Werke in der Kommunalen Galerie Berlin. Die kunstinteressierte Öffentlichkeit hat Gelegenheit, aktuelle Werke unterschiedlicher Genres zu entdecken: Fotografie, Druckgrafik, Malerei und Objekte. Weitere Informationen  - hier.

 

Schöneberger Art – 02.-03.November 2019

 

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der Rundgang durch offene Ateliers und Galerien satt; 87 Künstler und 12 Galerien sind beteiligen sich und zeigen die vielfältige Kunstszene in Schöneberg. Alle Infos – hier   

 

Jüdische Kulturtage 07.-17.November 2019

 

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen. Mehr Informationen – hier.