Angeblich ist Tim Raue seit Jahren Stammgast – allein diese Tatsache reicht als Qualitätsbestimmung ja eigentlich bereits aus.   

 

Das Ambiente ist einfach aber hell und freundlich, es gibt allerdings im schlauchförmigen Lokal nur wenige Tische. Lassen Sie sich von der Schlichtheit und den Karten, denen man merkbar ansieht und anfühlt, dass sie schon von einigen Gästen studiert wurden, nicht abschrecken. Das Gebotene ist unfassbar gut und dazu noch unfassbar günstig.   

 

Die Speisekarte ist umfangreich und umfasst die ganze Bandbreite der thailändischen Küche: Suppen, Salaten, Fisch, Fleisch Tofu und natürlich Currys. Aber auch die Desserts sind zu empfehlen.   

 

Das Lab Ped, ein knuspriger Salat mit Entenfleisch, roten Zwiebeln und Koriander ist exzellent aber sehr scharf. Die Chili- Schoten als Schärfegradmarkierer sollte man in jedem Fall ernst nehmen – das Essen ist wirklich thai-scharf. Die Currys gibt es in milder und scharfer Version, außerdem sehr empfehlenswert sind die Fischgerichte sowie die vegetarischen Reisnudelgerichte.  

 

Für den traditionellen Geschmack werden ausschließlich frische Kräuter und Gewürze verwendet und auf Geschmacksverstärker und Glutamat verzichtet; leider ist das ja noch immer nicht überall Standard. Und für alle die es nicht wissen erklärt die Karte die Wirkung der wichtigsten thailändischen Gewürze, auch das ist ja nicht verkehrt. 

 

Das Moon Thai ist kein Ort für ein romantisches Dinner, aber wer gutes, authentisches thailändisches Essen sucht, wird hier fündig und zufrieden.  

 

Kantstraße 32- Charlottenburg / / tgl. 12:00-23:00 / www.moonthai.de / SBahn– Savignyplatz – Bus X34-M49 Schlüterstraße  / Preise -     

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Thea (Sonntag, 19 August 2018 18:38)

    Moon Thai leider schon länger dauerhaft geschlossen.

News

Fast Fashion – 27.September 2019 – 02. August 2020

 

Die Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode “ wirft einen kritischen Blick auf die Folgen des Modekonsums für Produzenten und Umwelt und regt die Besucher an, sich engagiert mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Alle Infos – hier

 

2019 Sony World Photo Awards – 15.November 2019 - 02.Februar 2020

 

Der internationale, renommierte Wettbewerb zeigt im zwölften Jahr das Beste, was die zeitgenössische Fotografie zu bieten hat. Er gibt einen Einblick in die visuellen Geschichten und Bilder aus dem Vorjahr von Fotografen aus der ganzen Welt. Alle Infos – hier.  

 

Mal wieder was Farbiges – Michael Diller und sein Kreis   – 14.Dezember 2019 -23.Februar 2020   

 

Am 27. Januar 2020 wäre der Maler und Grafiker Michael Diller (1950–1993) 70 Jahre alt geworden. 10 Jahre lang war sein Atelier Treffpunkt der Szene des Prenzlauer Berg und weit darüber hinaus. Die Besonderheit bestand darin, dass es keine homogene Szene war, die sich hier versammelte – Dillers Atelier war offen für jeden, der kommen wollte. Es wurde gefeiert und es fanden Vorträge, Gespräche, Filmvorführungen, Ausstellungen und Lesungen statt. Mehr Infos - hier.