Deutsch-Russisches Museum Karlshorst

Im Gebäude des heutigen Museums Karlshorst wurde am 8. Mai 1945 mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht der Zweite Weltkrieg beendet.

 

Gemeinsam erinnern Deutschland und Russland an die Geschichte des Weltkrieges aus ihrer jeweiligen Sicht und thematisieren seine Folgen bis heute. Durch Schautafeln, Audio Protokolle aber auch Alltagsgegenstände wird das Grauen des Zweiten Weltkrieg sehr anschaulich dargestellt. Im Garten kann man neben russischen Panzern auch die berüchtigte Stalinorgel "bewundern. Regelmäßig finden Vortragsreihen, Podiumsdiskussionen oder Sonderaustellungen statt.

 

In Zeiten der zunehmenden Irritationen zwischen Deutschland und Russland ein wichtiger Ort um sich zu vergegenwärtigen, wie eng die beiden Länder durch die Geschichte miteinander verbunden sind.     

 

Zwieseler Straße 4 – Karlshorst / 030 50 15 08 10 / Di – So 10:00 – 18:00 / www.museum-karlshorst.de / Bus 296 Museum Karlshorst

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

 

Dach über Kopf – 09. August 2019 – 05.Januar 2020

 

Die neue Ausstellung im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum untersucht die Bedingungen, Räume und Kämpfe um das Wohnen in Friedrichshain und Kreuzberg historisch und gegenwartsbezogen. In der fragmentarischen Darstellung der unterschiedlichen Themen werden historische Brüche und Kontinuitäten beleuchtet und quer liegende Fragen angeregt. Infos – hier

 

Fast Fashion – 27.September 2019 – 02. August 2020

 

Die Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode “ wirft einen kritischen Blick auf die Folgen des Modekonsums für Produzenten und Umwelt und regt die Besucher an, sich engagiert mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Alle Infos – hier

 

2019 Sony World Photo Awards – 15.November 2019 - 02.Februar 2020

 

Der internationale, renommierte Wettbewerb zeigt im zwölften Jahr das Beste, was die zeitgenössische Fotografie zu bieten hat. Er gibt einen Einblick in die visuellen Geschichten und Bilder aus dem Vorjahr von Fotografen aus der ganzen Welt. Alle Infos – hier.  

 

Mal wieder was Farbiges – Michael Diller und sein Kreis   – 14.Dezember 2019 -23.Februar 2020   

 

Am 27. Januar 2020 wäre der Maler und Grafiker Michael Diller (1950–1993) 70 Jahre alt geworden. 10 Jahre lang war sein Atelier Treffpunkt der Szene des Prenzlauer Berg und weit darüber hinaus. Die Besonderheit bestand darin, dass es keine homogene Szene war, die sich hier versammelte – Dillers Atelier war offen für jeden, der kommen wollte. Es wurde gefeiert und es fanden Vorträge, Gespräche, Filmvorführungen, Ausstellungen und Lesungen statt. Mehr Infos - hier.