Hot Spot

Ein Asia Klassiker in West Berlin und angeblich eines der Lieblingslokale einiger der Top Köche der Stadt. Das Ambiente ist - nun ja - rustikal bis einfach; man konzentriert sich hier klar auf das Essen. Und schon beim Entrée wird einem ein weiterer Fokus klar: hier geht es auch um guten Wein. Dutzende Präziosen stehen bereit und man sollte sich nicht scheuen das Wagnis einzugehen. Nicht nur Rieslinge passen hervorragend zu asiatischem Essen, weil ihre Mineralität und Frische perfekt harmoniert, sogar Bordeaux erdrückt nicht und wird nicht erdrückt. Herr Wu, der Gastgeber war einer der ersten, der sich auf das Zusammenspiel eingelassen hat - er ist passionierter Rieslingliebhaber.      

     

Die Karte ist groß und konzentriert sich nicht auf eine Küchenrichtung, es gibt Sichuan Gerichte aber auch Klassiker der Shanghai Küche; Chili Symbole weisen den Weg zur Schärfe des Gerichtes – durch die Kombination der Küchenstile werden auch die Schärfegrade kombiniert. Die Tofu Suppe zu Beginn war wirklich mild und mit der kalten Vorspeisenplatte für zwei, auf der sich perfekt marinierter Chinakohl, kross gebratenes Hühnerfleisch mit Erdnuß-Chiliöl Soße – perfekt hier zurückgenommen die Öligkeit – und unter anderem auch geschmorte Tungku Pilze, fast schon eine komplette Mahlzeit. Bei den Hauptgerichten sollte man sich an die Enten halten oder die rotgeschmorten Löwenköpfe aus Schweinefleisch. Aber auch die Lammgerichte sind alle handwerklich sauber und auf den Punkt zubereitet. Dass die Ausgangsprodukte von hervorragender Qualität sind, muss man dann eigentlich nicht mehr extra erwähnen.

 

Der Service ist nicht übermäßig zuvorkommend, hier hat sich China Berlin perfekt angepasst und die Wortkargheit ist fast schon legendär. Sieht man darüber hinweg is(s)t man im Hot Spot definitiv in einem der besten chinesischen Lokale Berlins.        

                      

Eisenzahnstraße 66 – Wilmersdorf / 030 890 06878 / Tgl. ab 12:00 / www.restaurant-hotspot.de / U7 – Adenauer Platz – Bus M19 - Bus 29 Adenauer Platz / Preise - €-€€    

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Juliane Gassert (Freitag, 16 Dezember 2016 13:28)

    Wirklich beeindruckend, dass dieser Laden in all den Jahren verlässlich sein Niveau hält.
    Auch wenn man wirklich schöner sitzen könnte....

  • #2

    Charlotte@fortsetzungberlin (Freitag, 16 Dezember 2016 20:03)

    Ja, die Einrichtung ist in die Jahre gekommen. Aber das Essen ist wirklich großartig und macht das Ambiente wieder wett.

News

 

Jazz in den Ministergärten – 18.Oktober 2019

 

Die Landesvertretungen Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,  Rheinland-Pfalz, Saarland, und Schleswig-Holstein präsentieren besten Jazz aus ihren Bundesländern. 16 Bands sorgen für feine Klangerlebnisse – alle Infos hier. 

 

Berlin Food Week – 21.-27.Oktober 2019

 

Die Berlin Food Week ist das vielfältigste Food-Festival Deutschlands: Seit 2014 präsentieren sich hier in der ganzen Stadt Köche, Gastronomen, Food-Entrepreneure, Manufakturen und Marken aus Berlin, Deutschland und der Welt. Sie alle vereint die Berlin-typische Leidenschaft dafür, Neues auszuprobieren, Stile zu mixen und mutige Experimente zu machen. Und der Spaß daran, die Food-Metropole mit all ihren kulinarischen Facetten zu feiern, zu schmecken und zu erleben. Alle Infos – hier.

 

3 Tage Kunst – Messe für Gegenwartskunst – 01.-03.November 2019 

 

Die Messe „3 Tage Kunst“ ist eine temporäre Plattform Künstler, die im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf leben und arbeiten. Ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury präsentieren sie ihre Werke in der Kommunalen Galerie Berlin. Die kunstinteressierte Öffentlichkeit hat Gelegenheit, aktuelle Werke unterschiedlicher Genres zu entdecken: Fotografie, Druckgrafik, Malerei und Objekte. Weitere Informationen  - hier.

 

Schöneberger Art – 02.-03.November 2019

 

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der Rundgang durch offene Ateliers und Galerien satt; 87 Künstler und 12 Galerien sind beteiligen sich und zeigen die vielfältige Kunstszene in Schöneberg. Alle Infos – hier   

 

Jüdische Kulturtage 07.-17.November 2019

 

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen. Mehr Informationen – hier.