Die Gedenkstätte Stille Helden ist zu Mitte Februar 2018  umgezogen. War sie lange Jahre nur Schritte von der trubeligen Rosenthaler Straße  im Durchgang zum Haus Schwarzenberg beheimatet, findet sie sich nun unter dem Dach der Gedenkstätte Deutscher Widerstand an historischem Ort im Bendlerblock in der Stauffenbergstraße.

 

Am neuen Standort präsentiert sich die Gedenkstätte mit einer erweiterten und grundlegend neugestaltete Dauerausstellung "Widerstand gegen die Judenverfolgung 1933 bis 1945".

 

Erinnert wird an Menschen, die während der NS-Diktatur verfolgten Juden beistanden, sie versteckten oder ihnen zur Flucht verhalfen. Mittelpunkt der Ausstellung ist ein Medientisch, der sich 18 Themenkomplexen widmet, Stelen dokumentieren Einzelschicksale, in die jeweils ein kurzer Audiobeitrag einführt. Persönliche Objekte, Dokumente und Fotos illustrieren gescheiterte und gelungene Rettungsversuche.

 

Keine Ausstellung zum Anfassen, sondern ein Medienort, für den man ein bisschen Zeit braucht, um zu lesen und die Fülle an Informationen einzuordnen – es lohnt sich. 

 

Stauffenbergstrasse 13-14 - Tiergarten / 030 2639 23822 / Mo-Mi & Fr 09:00-18:00 Do 09:00-20:00 Sa&So& Feiertage 10:00-18:00 / www.gedenkstaette-stille-helden.de / Bus M26 Gedenkstätte Deutscher Widerstand - Bus M48 oder M85 Kulturforum - Bus 200 Tiergarten   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Berlin Biennale – 09.Juni-09.September 2018

Die Berlin Biennale ist das Forum für zeitgenössische Kunst in Berlin. Sie findet alle zwei Jahre an variierenden Orten in Berlin statt und wird von unterschiedlichen Konzepten bekannter Kuratoren geprägt. Die Veranstaltungen im Rahmen des öffentlichen Programms «I’m Not Who You Think I’m Not» finden an vielen verschiedenen Orten in Berlin statt. Am 8. Juni 2018 wird die Berlin Biennale um 19 Uhr zeitgleich an allen Ausstellungsorten eröffnet. Alle  Orte sind an diesem Abend bis 22 Uhr zugänglich und der Eintritt ist kostenlos. Mehr Infos – hier.  

 

Die Schönheit der Großen Stadt – ab 23.02.18 Museum Ephraim Palais

Ob „Spree-Athen“ oder urbane Metropole – es geht um die äußere Erscheinung der Stadt Berlin und die dahinter verborgene Schönheit, für die Malerei die Augen öffnen kann. 120 Berliner Bilder zeigen, wie Künstler von Gaertner bis Fetting „Die Schönheit der großen Stadt“ gesehen haben. Infos – hier