Deutscher Dom

"Wege, Irrwege, Umwege - die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland" – zeigt die  Entwicklung des deutschen Parlamentarismus und vermittelt die Grundlagen der politischen Ordnung der heutigen Bundesrepublik.

 

Die Schau widmet sich vorrangig jenen Epochen, in denen die wesentlichen Grundlagen für die politische Ordnung der Bundesrepublik gelegt wurden. Parlamentarische Entscheidungsprozesse und Konflikte werden ebenso nachgezeichnet wie die Funktion und Arbeitsweise von Volksvertretungen. Entstehung, Entwicklung und Arbeit der politischen Parteien in Deutschland werden dargestellt.

 

Viele Schulklassen sind hier anzutreffen aber die Ausstellung ist auch für Ältere absolut empfehlenswert, da sie sehr klar vor Augen führt, wie hart die Demokratie erkämpft wurde, wie kostbar sie ist und wie viele Jahrzehnte es gedauert hat, bis Deutschland zu einer stabilen Demokratie geworden war.

 

In aufgewühlten Zeiten wie diesen eine wichtige und wertvolle Dokumentation, die sich viele Zeitgenossen inklusive einiger unserer aktiven Politiker ansehen sollten.   

 

Gendarmenmarkt 2 – Mitte / 030 22 73 04 31 / Di – So 10:00-18:00, Mo an Feiertagen / www.bundestag.de / U2 - U6 Stadtmitte -  Bus M48 Leipziger StraßeXStadtmitte

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Juliane Gassert (Montag, 27 Februar 2017 21:38)

    Ein klares Statement! Vielen Dank für diesen Beitrag.

News

Berlin Biennale – 09.Juni-09.September 2018

Die Berlin Biennale ist das Forum für zeitgenössische Kunst in Berlin. Sie findet alle zwei Jahre an variierenden Orten in Berlin statt und wird von unterschiedlichen Konzepten bekannter Kuratoren geprägt. Die Veranstaltungen im Rahmen des öffentlichen Programms «I’m Not Who You Think I’m Not» finden an vielen verschiedenen Orten in Berlin statt. Am 8. Juni 2018 wird die Berlin Biennale um 19 Uhr zeitgleich an allen Ausstellungsorten eröffnet. Alle  Orte sind an diesem Abend bis 22 Uhr zugänglich und der Eintritt ist kostenlos. Mehr Infos – hier.  

 

Die Schönheit der Großen Stadt – ab 23.02.18 Museum Ephraim Palais

Ob „Spree-Athen“ oder urbane Metropole – es geht um die äußere Erscheinung der Stadt Berlin und die dahinter verborgene Schönheit, für die Malerei die Augen öffnen kann. 120 Berliner Bilder zeigen, wie Künstler von Gaertner bis Fetting „Die Schönheit der großen Stadt“ gesehen haben. Infos – hier