Geschichtswerkstatt

Seit 1981 macht die Berliner Geschichtswerkstatt Forschungen, Publikationen, Ausstellungen, Führungen, Sammlungen und Veranstaltungen zur Berlin Geschichte. Schwerpunkte sind Nationalsozialismus, Frauengeschichte, Biographieforschung, Minderheiten und Alltagsgeschichte. In unterschiedlichen Projekten werden Themen aufgearbeitet, deren Resultate in Bücher und Führungen einfließen, vor allem aber in die Dampferfahrten.

 

Und diese Dampferfahrten sind unbedingt zu empfehlen. Jede Fahrt dauert circa 3 Stunden und steht unter unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Sie zeigen bekannten Sehenswürdigkeiten Berlins wie das Regierungsviertel und das Nikolaiviertel, aber auch ungewohnte Einblicke in weniger bekannte Ecken jeweils unter einem bestimmten Motto wie zum Beispiel Litera-Tour, Frauengeschichten oder Einwanderungsstadt Berlin. Und natürlich die Rio Reiser Tour mit viel Musik, unplugged, begleitet von Weggefährten.

 

Abfahrt ist - fast - immer am historischen Hafen am Märkischen Ufer und führt über Spree und Landwehrkanal zurück zum Ausgangsort. Ein großartiges Vergnügen an vielen bekannten Plätzen vorbeizuschweben und dabei Neues und Unbekanntes zu entdecken, aber auch Altbekanntes unter neuer Perspektive, kompetent kommentiert von einem Mitglied der Geschichtswerkstatt. 

 

Goltzstr. 49 - Schöneberg /030 215 44 50 / www.berliner-geschichtswerkstatt.de  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Berlin in der Revolution 1918/19 – 09.November 2018-03.März 2019

Die Aufnahmen der Pressefotografen, insbesondere der Gebrüder Haeckel und von Willy Römer, erzählen fotografisch von der Revolution 1918/19. Ihre Aufnahmen sind auch als historische Quellen zu lesen, die etwa erkennen lassen, dass nicht nur Arbeiter und Soldaten Akteure der Revolution waren. Zugleich wird auf den Film wie auf die Unterhaltungskultur im Winter 1918/19 eingegangen, um ein authentischeres Bild von den Revolutionsmonaten und der bestehenden Parallelwelt zu vermitteln. Denn die teils kriegerische Gewalt gehörte ebenso dazu, wie die Lust an den Vergnügungen. Alle Infos – hier

Berlin 18/19 – 23.November 2018 – 19.Mai 2019

Die Sonderausstellung im Märkischen Museum widmet sich den Geschehnissen der Novemberrevolution in Berlin und ihren bis heute sichtbaren Nachwirkungen. Was passierte nach dem 9. November 1918 an der Spree? Wie sah der Revolutionsalltag der Berlinerinnen und Berliner aus? Welche Vorgeschichte hatte der Januaraufstand von 1919, und warum wurden im März desselben Jahres ganze Stadtviertel zum Bürgerkriegsgebiet? Die Sonderausstellung zeigt das großstädtische Leben in der Revolutionsphase und beleuchtet die Hintergründe der Gewalteskalation. Alle Infos - hier

 

Französische Filmwoche 28.November – 05.Dezember 2018

 

Auf dem Programm der Französischen Filmwoche 2018 zahlreiche Deutschlandpremieren französischer und frankophoner Filme. Zum 18. Mal wird die Französische Filmwoche zu einem Forum der Begegnung und des Austauschs. Alle Infos – hier