Beuster Bar

Noch ein Neuköllner Hotspot : Bar und Restaurant zugleich; ein Jeder nach seiner Façon – sehr Berlin und sehr angesagt. Das Steak Tartar ist Legende und auch fast immer zu bekommen, auch, wenn es nicht auf der Karte steht. Man kann aber im Beuster auch nur etwas trinken, sollte man aber nicht – die Kombination macht den Unterschied. Die Barkeeper verstehen ihr Handwerk – aber auch die Weinkarte hat einige sehr gute Positionen.

 

Die Karte ist klein und ich mag das ; lieber wenige Gerichte aber die gut. Wir hatten handgepflückte Salate mit einem Dressing wie in Frankreich - der Salat war harmonisch von der Sauce durchzogen aber nicht labberig. Das Tartar kurz und gut durchgebraten, die handgeschnitzten Pommes kross und nicht zu fettig. Auch das Kalbsschnitzel vermochte zu überzeugen, hauchzart mit einer krossen Panade -  so wie es sein soll. 

 

Gastronomische Höhenflüge sollte man nicht erwarten, aber was geboten wird ist solide und handwerklich gut gemacht. In der Beuster Bar kommt es nicht nur auf das Essen an, sondern auch auf das Ambiente – und das stimmt hier auf jeden Fall. Das Publikum ist bunt gemischt: die neuen Neuköllner und die alten West-Berliner mischen sich mit der internationalen Avantgarde. Wenn man eines der Sofas im vorderen Gastraum erwischt ist die Szenerie ein absolutes Amüsement und gut gegessen hat man auch noch dabei.         

        

Weserstraße 32  - Neukölln / 030 41959780 / Mo – So ab 18:00 / www.beusterbar.com /U7-U8 Herrmannplatz – Bus M41 Weichselstraße – Bus M29  SonnenalleXPannierstraße  / Preise - €€

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

 

Jazz in den Ministergärten – 18.Oktober 2019

 

Die Landesvertretungen Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,  Rheinland-Pfalz, Saarland, und Schleswig-Holstein präsentieren besten Jazz aus ihren Bundesländern. 16 Bands sorgen für feine Klangerlebnisse – alle Infos hier. 

 

Berlin Food Week – 21.-27.Oktober 2019

 

Die Berlin Food Week ist das vielfältigste Food-Festival Deutschlands: Seit 2014 präsentieren sich hier in der ganzen Stadt Köche, Gastronomen, Food-Entrepreneure, Manufakturen und Marken aus Berlin, Deutschland und der Welt. Sie alle vereint die Berlin-typische Leidenschaft dafür, Neues auszuprobieren, Stile zu mixen und mutige Experimente zu machen. Und der Spaß daran, die Food-Metropole mit all ihren kulinarischen Facetten zu feiern, zu schmecken und zu erleben. Alle Infos – hier.

 

3 Tage Kunst – Messe für Gegenwartskunst – 01.-03.November 2019 

 

Die Messe „3 Tage Kunst“ ist eine temporäre Plattform Künstler, die im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf leben und arbeiten. Ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury präsentieren sie ihre Werke in der Kommunalen Galerie Berlin. Die kunstinteressierte Öffentlichkeit hat Gelegenheit, aktuelle Werke unterschiedlicher Genres zu entdecken: Fotografie, Druckgrafik, Malerei und Objekte. Weitere Informationen  - hier.

 

Schöneberger Art – 02.-03.November 2019

 

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der Rundgang durch offene Ateliers und Galerien satt; 87 Künstler und 12 Galerien sind beteiligen sich und zeigen die vielfältige Kunstszene in Schöneberg. Alle Infos – hier   

 

Jüdische Kulturtage 07.-17.November 2019

 

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen. Mehr Informationen – hier.