Me Collectors Room

Ausgestellt wird seit 2010 die Privatsammlung des Essener Mediziners und Wella Erben Dr. Thomas Olbricht. Um den privaten Charakter der Schau zu unterstreichen wurde das Museum eher einem Privathaus als einer Kunsthalle nachempfunden; sehr intim und persönlich präsentiert sich das me dem Besucher.  

 

Olbrichts Sammelleidenschaft ist nicht auf ein Genre oder eine Epoche festgelegt und so hat sich eine wahrhafte Schatzkammer an Kunst im Laufe der Jahre angesammelt. Und Olbricht lässt einen Teil seiner Ausstellung auch in einer sogenannten Wunderkammer unterbringen. Sie ist Reminiszenz an die fürstlichen Sammlungen der Barock- und Renaissance Zeit, in denen außergewöhnliche Werke der Kunst, Natur und Wissenschaft bewahrt wurden. Zu sehen gibt es wertvolle Pokale, Dosen, Bernsteinobjekte, Tierpräparate aber auch Spielzeugautos. Das Ganze steht unter dem Motto „Mementum Mori“  

 

Der zweite Schwerpunkt der Sammlung ist die Gegenwartskunst. Arbeiten berühmter internationaler Künstler wie Cindy Sherman, Marlene Dumas, Andreas Slominski und Gerhard Richter bilden den Grundstock. Darüberhinaus gibt es regelmäßig Sonderausstellungen, bei denen  häufig jungen Kuratoren die Chance gegeben wird eine erste größere Ausstellung zu realisieren.

 

Ein sehr inspirierender und ansprechender Ort in der Auguststraße, immer noch eines der Epizentren der Berliner Galerieszene.

 

Auguststrasse 68 / 030 8600 8510 / Di – So 12:00 -18:00 / www.me-berlin.com / S1,2,25 Oranienburger Strasse – M1-M5 Monbijouplatz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Collection Night – 23.August 2019  

Private Sammlungen zeitgenössischer Kunst tragen neben den staatlichen Museen, den Galerien und Projekträumen maßgeblich zur Diversität und Attraktivität der Berliner Kunstlandschaft bei. Um dieser Bedeutung Sichtbarkeit zu verleihen, veranstalten 12 private Sammlungen an einem Abend erste Collection Night. Mehr Informationen – hier

 

Eigenbedarf – 24.August  - 01.September 2019  

Die Ausstellung Eigenbedarf auf dem an Investoren verkauften Uferhallen-Gelände macht mit künstlerischen Mitteln auf die präkere Raumsituation in Berlin aufmerksam. Sie stellt den einzigartigen Produktionsort vor, indem eine breite künstlerische Vielfalt in Kombination mit orts- und kontextbezogenen Arbeiten präsentiert wird. Mehr Infos - hier.

 

KGB Kunstwoche - 30.August – 08. September 2019

Die Kommunalen Galerien Berlin laden ein, Orte kennenzulernen, die für in Berlin lebende und arbeitende Kreative oft Sprungbrett in die internationale Kunstszene sind. Das komplette Programm aus Austellungen, Lesungen, Perfomences und Konzerten findet man - hier.

 

Tag des Offenen Denkmals – 08. September 2019

Historische Bauten und Stätten, die ansonsten nicht oder nur teilweise zugänglich sind, öffnen ihre Türen. Das Motto 2019 Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur. Das ganze Programm - hier.

 

Berlin Art Week – 11. – 15. September 2019

Ausstellungen, Installationen und Veranstaltungen in Galerien, Projekträumen und privaten Sammlungen zeigen die vielfältige Berliner Kunstszene. Die komplette Übersicht der Art Week- hier

 

Internationales Literaturfestival - 11. – 21. September 2019

Das Internationale Literaturfestival Berlin ist ein Kaleidoskop der literarischen Vielfalt zeitgenössischer Prosa und Lyrik aus aller Welt. Renommierte Autoren präsentieren ihre Werke, daneben gibt es interessante Symposien zu aktuellen Fragen – ein vielfältiges Programm. Mehr Informationen – hier.

 

Favourites Filmfestival – 25. – 29. September 2019

Gezeigt werden im City Kino Wedding Filme, die bereits auf Festivals im In- und Ausland einen Publikumspreis gewonnen haben. Die Übersicht finden Sie hier.