Dao

Ganz billig ist es nicht im Dao, für diese Qualität des thailändischen Essens muss man ein bißchen tiefer in die Tasche greifen aber dafür sind die Thai Currys mit die besten, die Sie in Berlin bekommen können.

 

Als Starter hatten wir Papayasalat, perfekt mit Chilli, Knoblauch und Limette abgeschmeckt sowie eine gemischte Vorspeisenplatte mit den Klassikern Frühlingsrollen, Wantan – kross ohne ölig zu sein - und Krupuk. Wichtig bei den Currys ist ja die Reihenfolge in der die Zutaten beim Kochen verwendet werden – und da hier alle Köche Thailänder sind, wissen und können sie das auch. Außerhalb Thailands habe ich noch nie ein so phantastisches Curry gegessen – flüssig und auch dieses Gericht nicht zu ölig, die Currypaste, hausgemacht versteht sich, wurde gekonnt eingesetzt, das Gemüse nicht zerkocht, sondern genauso bissfest wie es sein soll.  Darüber hinaus gibt es natürlich alle anderen Klassiker  der thailändischen Küche - Thom Ka Gai, Pad Thai Gung oder Ped Grob; alle handwerklich präzise zubereitet mit guten und natürlichen Zutaten.

 

Der Service ist schnell und freundlich und mit Herzlichkeit bei der Sache; ein Restaurantbesuch der sich lohnt. Wer mehr will - es werden auch regelmäßig Kochkurse abgehalten.

 

 

Kantstraße 133 – Charlottenburg / 030 3759 1414 / Tgl. ab 12:00 / www.meos-thai-restaurant.de / S-Bahn Savignyplatz – Bus M49 KantstraßeXLeibnitzstraße / Preise - €-€€  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Collection Night – 23.August 2019  

Private Sammlungen zeitgenössischer Kunst tragen neben den staatlichen Museen, den Galerien und Projekträumen maßgeblich zur Diversität und Attraktivität der Berliner Kunstlandschaft bei. Um dieser Bedeutung Sichtbarkeit zu verleihen, veranstalten 12 private Sammlungen an einem Abend erste Collection Night. Mehr Informationen – hier

 

Eigenbedarf – 24.August  - 01.September 2019  

Die Ausstellung Eigenbedarf auf dem an Investoren verkauften Uferhallen-Gelände macht mit künstlerischen Mitteln auf die präkere Raumsituation in Berlin aufmerksam. Sie stellt den einzigartigen Produktionsort vor, indem eine breite künstlerische Vielfalt in Kombination mit orts- und kontextbezogenen Arbeiten präsentiert wird. Mehr Infos - hier.

 

KGB Kunstwoche - 30.August – 08. September 2019

Die Kommunalen Galerien Berlin laden ein, Orte kennenzulernen, die für in Berlin lebende und arbeitende Kreative oft Sprungbrett in die internationale Kunstszene sind. Das komplette Programm aus Austellungen, Lesungen, Perfomences und Konzerten findet man - hier.

 

Tag des Offenen Denkmals – 08. September 2019

Historische Bauten und Stätten, die ansonsten nicht oder nur teilweise zugänglich sind, öffnen ihre Türen. Das Motto 2019 Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur. Das ganze Programm - hier.

 

Berlin Art Week – 11. – 15. September 2019

Ausstellungen, Installationen und Veranstaltungen in Galerien, Projekträumen und privaten Sammlungen zeigen die vielfältige Berliner Kunstszene. Die komplette Übersicht der Art Week- hier

 

Internationales Literaturfestival - 11. – 21. September 2019

Das Internationale Literaturfestival Berlin ist ein Kaleidoskop der literarischen Vielfalt zeitgenössischer Prosa und Lyrik aus aller Welt. Renommierte Autoren präsentieren ihre Werke, daneben gibt es interessante Symposien zu aktuellen Fragen – ein vielfältiges Programm. Mehr Informationen – hier.

 

Favourites Filmfestival – 25. – 29. September 2019

Gezeigt werden im City Kino Wedding Filme, die bereits auf Festivals im In- und Ausland einen Publikumspreis gewonnen haben. Die Übersicht finden Sie hier.