Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde

Das Notaufnahmelager Marienfelde war seit 1953 in Betrieb und bewältigte bis zum Mauerfall rund 60% des gesamten Flüchtlingsaufkommens aus der DDR. 1,35 Millionen Menschen gelangten durch das "Nadelöhr zur Freiheit", unter ihnen auch Prominente wie z.B. der Schauspieler Manfred Krug.

 

Die Ausstellung im ehemaligen Verwaltungsgebäude des Aufnahmelagers dokumentiert auf rund 450 Quadratmetern die Geschichte der deutsch-deutschen Fluchtbewegung. In sieben Themenräumen wird ein Bogen von der Entscheidung zum Verlassen der DDR bis zur – nicht immer einfachen - sozialen Eingliederung in die Bundesrepublik gespannt. Es wird der Frage nachgegangen, wie es den Menschen trotz Kontrolle, Druck und Repression der DDR-Regierung gelang, Grenze und Mauer zu überwinden.

 

In Zeiten, in denen mehr als 60 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht sind, ein wichtiges Museum, um Geschichte in Perspektive zur Jetztzeit zu stellen und Empathie für die heutigen Flüchtlinge und ihre Schwierigkeiten zu entwickeln.

 

Marienfelder Allee 66 – Marienfelde / 030 75 00 84 00 / Di- So 10:00 – 18:00 / www.notaufnahmelager-berlin.de / Bus M77 Stegerwaldstraße

 

Kommentare: 0

News

 

Jazz in den Ministergärten – 18.Oktober 2019

 

Die Landesvertretungen Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,  Rheinland-Pfalz, Saarland, und Schleswig-Holstein präsentieren besten Jazz aus ihren Bundesländern. 16 Bands sorgen für feine Klangerlebnisse – alle Infos hier. 

 

Berlin Food Week – 21.-27.Oktober 2019

 

Die Berlin Food Week ist das vielfältigste Food-Festival Deutschlands: Seit 2014 präsentieren sich hier in der ganzen Stadt Köche, Gastronomen, Food-Entrepreneure, Manufakturen und Marken aus Berlin, Deutschland und der Welt. Sie alle vereint die Berlin-typische Leidenschaft dafür, Neues auszuprobieren, Stile zu mixen und mutige Experimente zu machen. Und der Spaß daran, die Food-Metropole mit all ihren kulinarischen Facetten zu feiern, zu schmecken und zu erleben. Alle Infos – hier.

 

3 Tage Kunst – Messe für Gegenwartskunst – 01.-03.November 2019 

 

Die Messe „3 Tage Kunst“ ist eine temporäre Plattform Künstler, die im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf leben und arbeiten. Ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury präsentieren sie ihre Werke in der Kommunalen Galerie Berlin. Die kunstinteressierte Öffentlichkeit hat Gelegenheit, aktuelle Werke unterschiedlicher Genres zu entdecken: Fotografie, Druckgrafik, Malerei und Objekte. Weitere Informationen  - hier.

 

Schöneberger Art – 02.-03.November 2019

 

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der Rundgang durch offene Ateliers und Galerien satt; 87 Künstler und 12 Galerien sind beteiligen sich und zeigen die vielfältige Kunstszene in Schöneberg. Alle Infos – hier   

 

Jüdische Kulturtage 07.-17.November 2019

 

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen. Mehr Informationen – hier.