Ausstellungen in Berlin: Museen

In Berlin gibt es ca. 175 Museen. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist Trägerin von 22 Museen mit den Standorten Museumsinsel, seit 1999 UNESCO Weltkulturerbe, Schloss Charlottenburg, Museumskomplex Dahlem, der zukünftig im Humboldtforum zu Hause sein wird und dem  Kulturforum. Solitär findet sich der Hamburger Bahnhof in der Nähe des Hauptbahnhofs.

 

Weitere Leuchttürme sind die Berlinische Galerie, der Martin-Gropius-Bau, das Bauhaus Archiv, c/o Berlin sowie das Berliner Stadtmuseum mit seinen insgesamt fünf Standorten und natürlich das Jüdische Museum, allein wegen des Liebeskind Anbaus einen Besuch wert.  

 

Im Folgenden möchte ich aber Museen und Institutionen vorstellen, die etwas weniger bekannt sind oder in der zweiten Reihe stehen aber genauso beachtenswert sind wie die großen und definitiv viel zur kulturellen Lebendigkeit beitragen und mit ihren Ausstellungen Berlin berreichern. 

News

Fast Fashion – 27.September 2019 – 02. August 2020

 

Die Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode “ wirft einen kritischen Blick auf die Folgen des Modekonsums für Produzenten und Umwelt und regt die Besucher an, sich engagiert mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Alle Infos – hier

 

Mal wieder was Farbiges – Michael Diller und sein Kreis   – 14.Dezember 2019 -23.Februar 2020   

 

Am 27. Januar 2020 wäre der Maler und Grafiker Michael Diller (1950–1993) 70 Jahre alt geworden. 10 Jahre lang war sein Atelier Treffpunkt der Szene des Prenzlauer Berg und weit darüber hinaus. Die Besonderheit bestand darin, dass es keine homogene Szene war, die sich hier versammelte – Dillers Atelier war offen für jeden, der kommen wollte. Es wurde gefeiert und es fanden Vorträge, Gespräche, Filmvorführungen, Ausstellungen und Lesungen statt. Mehr Infos - hier.