Ausstellungen in Berlin: Museen

In Berlin gibt es ca. 175 Museen. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist Trägerin von 22 Museen mit den Standorten Museumsinsel, seit 1999 UNESCO Weltkulturerbe, Schloss Charlottenburg, Museumskomplex Dahlem, der zukünftig im Humboldtforum zu Hause sein wird und dem  Kulturforum. Solitär findet sich der Hamburger Bahnhof in der Nähe des Hauptbahnhofs.

 

Weitere Leuchttürme sind die Berlinische Galerie, der Martin-Gropius-Bau, das Bauhaus Archiv, c/o Berlin sowie das Berliner Stadtmuseum mit seinen insgesamt fünf Standorten und natürlich das Jüdische Museum, allein wegen des Liebeskind Anbaus einen Besuch wert.  

 

Im Folgenden möchte ich aber Museen und Institutionen vorstellen, die etwas weniger bekannt sind oder in der zweiten Reihe stehen aber genauso beachtenswert sind wie die großen und definitiv viel zur kulturellen Lebendigkeit beitragen und mit ihren Ausstellungen Berlin berreichern. 

News

Berlin 18/19 – 23.November 2018 – 19.Mai 2019

Die Sonderausstellung im Märkischen Museum widmet sich den Geschehnissen der Novemberrevolution in Berlin und ihren bis heute sichtbaren Nachwirkungen. Was passierte nach dem 9. November 1918 an der Spree? Wie sah der Revolutionsalltag der Berlinerinnen und Berliner aus? Welche Vorgeschichte hatte der Januaraufstand von 1919, und warum wurden im März desselben Jahres ganze Stadtviertel zum Bürgerkriegsgebiet? Die Sonderausstellung zeigt das großstädtische Leben in der Revolutionsphase und beleuchtet die Hintergründe der Gewalteskalation. Alle Infos - hier