DaJiaLe

Die Lage ist zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig – die Goebenstraße ist nicht die schönste Magistrale der Stadt, aber lassen Sie sich nicht abhalten - Sie sind hier richtig, für eines der besten chinesischen Lokale Berlins.

 

Und es geht schließlich um das Essen, nicht um das Ambiente.  Serviert wird die Dong Bei Küche aus dem Norden Chinas, welche  von Russland, Korea und Japan beeinflusst wurde  – hier ist sogar die Kartoffel keine Unbekannte. Die erste Hälfte der Karte ist chinesisches Essen angepasst für den westlichen Gaumen, die zweite Hälfte   – mit Bildern vom Essen, mir stockte kurz der Atmen – füllen die nordchinesischen Gerichte. Trauen Sie sich, sie werden es nicht bereuen.

 

Unsere Favoriten - Gurkensalat mit Chilliessig, pikant gebratene Kartoffelstreifen, eingelegter Chinakohl zur Vorspeise, Rindfleisch mit Kreuzkümmel und rotgebratener Wolfsbarsch als Hauptgänge. Dazu ein rotes Rollberg aus Neukölln und die Welt ist ein perfekter Ort.      

    

Goebenstraße 23 – Schöneberg / 030 – 21459745 / Tgl. ab 12:00 / www.dajiale-berlin.de / U2 - Bülowstraße - Bus M19 Mansteinstraße / Preise - €-€€

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Jüdische Kulturtage 07.-17.November 2019

 

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen. Mehr Informationen – hier.  

 

Südwestpassage Kultour – 09.-10.November 2019

 

Bereits zum zwölften Mal findet in Friedenau die Südwestpasssage Kultour statt. Ateliers, Werkstätten und Galerien sind geöffnet und das Publikum ist herzlich eingeladen, Entdeckungen zu machen und in die Welt der Friedenauer Kreativszene einzutauchen. Darüber hinaus gibt es Führungen und Künstlergespräche. Alle Infos – hier.

 

Around The World In 14 Films – 21.-30.November 2019

 

Einmal im Jahr stellt das Independant Festival vierzehn herausragende Werke des jungen Weltkinos vor.  Alle Filme sind erstmals in Berlin zu sehen. Zuvor wurden sie auf den führenden Filmfestivals von Cannes, Locarno, Rotterdam, San Sebastián, Sundance, Toronto oder Venedig diskutiert, gefeiert und ausgezeichnet. Gäste, Filmgespräche, Sonderreihen, Special Events sowie ein herausragender deutscher Film des Jahres ergänzen das Programm.  Alle Informationen – hier.