Föllerei

Ein kleiner, schlichter Gastraum, vor der Türe ein paar lange Tafeln – mehr braucht es nicht für die badisch-französische Glückseligkeit. Serviert wird moderne, deutsche Küche, das Fleisch stammt aus artgerechter Haltung, die Produkte sind ökologisch und möglichst saisonal und regional. Der Zeitgeist will es so und das ist auch gut so.

 

Zur Vorspeise wird aus wirklich allem ein Carpaccio gemacht – Kohlrabi zum Beispiel oder Zucchini -  Sie können aber auch warm starten mit Spinat Crêpes oder Couscous Talern, die wechselnden Bratengerichte oder die Rostbratwurst auf Sauerkraut sind eines jeden Fleischessers Traum aber auch Vegetarier kommen auf Ihre Kosten -  gebackenes Gemüse mit Jus wird serviert und nein, es schmeckt nicht so langweilig wie es sich im ersten Moment vielleicht anhört.

 

Die Weinkarte bietet fast ausschließlich badische Tropfen aber der Clou ist natürlich das Föllerei-Bier, eigens für das Restaurant gebraut, bio natürlich – Bierliebhaber schwärmen.

 

Weichselstraße 30 – Neukölln / 030 60930276 / Mi – Mo ab 18:00 / www.foellerei.de / Bus M29 - Bus M41 SonnenalleXPannierstraße - U7 - U8 Herrmannplatz / Preise €-€€ 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Fast Fashion – 27.September 2019 – 02. August 2020

 

Die Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode “ wirft einen kritischen Blick auf die Folgen des Modekonsums für Produzenten und Umwelt und regt die Besucher an, sich engagiert mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Alle Infos – hier

 

Mal wieder was Farbiges – Michael Diller und sein Kreis   – 14.Dezember 2019 -23.Februar 2020   

 

Am 27. Januar 2020 wäre der Maler und Grafiker Michael Diller (1950–1993) 70 Jahre alt geworden. 10 Jahre lang war sein Atelier Treffpunkt der Szene des Prenzlauer Berg und weit darüber hinaus. Die Besonderheit bestand darin, dass es keine homogene Szene war, die sich hier versammelte – Dillers Atelier war offen für jeden, der kommen wollte. Es wurde gefeiert und es fanden Vorträge, Gespräche, Filmvorführungen, Ausstellungen und Lesungen statt. Mehr Infos - hier.